Die Klinikgruppe Dr. Guth

betreibt vier Kliniken in Norddeutschland mit rund 850 Mitarbeitern.

Unsere Häuser bieten ein breites Spektrum therapeutischer und diagnostischer Maßnahmen für privat und gesetzlich Versicherte an.

Qualitätssiegel für Curschmann-Klinik

10. Dezember 2009

Als erste Klinik in Schleswig-Holstein besitzt seit wenigen Tagen die Curschmann Klinik in Timmendorfer Strand das Zertifikat zur Anschlussheilbehandlung von herzkranken Diabetikern.

Mit diesem Qualitätssiegel wird die fachgerechte Reha-Behandlung von Herz-Kreislauf-Patienten mit Diabetes mellitus gewürdigt. Das Zertifikat wird von der Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" und der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V. seit einem Jahr verliehen. Der Chefarzt der 170-Betten-Klinik Dr. med. Thomas Lenk (47) freut sich über die Anerkennung, die bislang nur acht Einrichtungen in Deutschland zuteil wurde. "Die Klinik hat sich auf den herzkranken Diabetiker spezialisiert, weil die beiden großen Volkskrankheiten eng miteinander verbunden sind", sagt Thomas Lenk. Bei fast 30 Prozent der Herzpatienten müsse heute auch eine Diabetes-Erkrankung festgestellt werden und bei einem noch größeren Anteil fänden sich Veränderungen im Zuckerstoffwechsel, die einer Diabetes-Erkrankung vorausgehen. "Hier gilt es aufzuklären und den Patienten zu helfen, ihren Lebensstil zu verändern. Denn nur so kann akuten Ereignissen wie einem Herzinfarkt vorgebeugt werden", unterstreicht der Chefarzt. Ein untrügerisches Zeichen für ein erhöhtes Risiko, eine Herzerkrankung zu erleiden, sei die Fettleibigkeit. "Männer sollten bei einem Taillenumfang von über 102 Zentimetern und Frauen bei über 88 Zentimetern an ihr erhöhtes Risiko denken", meint Lenk.

In der Curschmann Klinik kümmern sich sowohl Herz- als auch Diabetes-Spezialisten um die Patienten. Diese lernen für ihren Alltag das richtige Konzept aus Bewegung, Ernährung, Entspannung zu finden.