Die Curschmann Klinik

... ist ein Rehabilitationskrankenhaus für Kardiologie und Angiologie sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck.
Ausgezeichnete medizinische und therapeutische Leistungen auf höchstem Niveau.

Prof. Hans Curschmann

Hans Curschmann (* 14. August 1875 in Berlin; † 1950) war ein deutscher Neurologe. Hans Curschmann war der Sohn des Mediziners Heinrich Curschmann und dessen Frau Margarethe, geborene Lohde. Curschmann studierte an den Universitäten in Freiburg, Leipzig und München und konnte dieses Studium erfolgreich 1900 mit einer Promotion abschließen. Von 1900 bis 1907 arbeitete er am pathologisch-anatomischen Institut der Universität Leipzig sowie an medizinischen Kliniken in Heidelberg, Berlin und Tübingen. 1906 wurde er an der Universität Tübingen habilitiert. Von 1907 bis 1916 war er Chefarzt für Innere Medizin am Stadtkrankenhaus in Mainz. 1916 wurde Curschmann außerordentlicher Professor an der Universität Rostock, 1921 wurde er hier ordentlicher Professor und Direktor der Medizinischen Klinik.

Nach Hans Curschmann und Hans Gustav Wilhelm Steinert (deutscher Internist, 1875-1911) wird die Myotone Dystrophie (Myotonia dystrophica) auch Morbus Curschmann-Steinert genannt.