Die Curschmann Klinik

... ist ein Rehabilitationskrankenhaus für Kardiologie und Angiologie sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck.
Ausgezeichnete medizinische und therapeutische Leistungen auf höchstem Niveau.

Herzgesund ernähren - Menüvorschlag Dezember 2015

Thai-Forelle in Folie

Kräuter-Steckrübensuppe

Apfelbeignets

 

Kräuter-Steckrübensuppe ( 4 Portionen )

pro Portion 106 kcal, 4 g Fett, 24 mg Chol, 0,5 BE


  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 250 g Steckrübe
  • 1 Stange Porree
  • 1 EL Öl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Kresse
  • 1 EL Stärke
  • 4 Scheiben magerer Schinken
  • 4 Scampi

 

  1. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Steckrübe schälen und würfeln
  2. Porree waschen, putzen und in feine Ringeschneiden.
  3. Die Hälfte vom Öl erhitzen und alles bei mittlerer Hitze anbraten. Die Brühe zugießen und 20 min. bei mittlerer Hitze garen.
  4. Die Kresse von den Tabletts abschneiden (etwas zur Dekoration aufbewahren), zugeben.
  5. Die Suppe fein pürieren. Bei Bedarf die Stärke mit kaltem Wasser anrühren, in die Suppe geben und noch einmal aufkochen.
  6. Den Schinken vom Fettrand befreien und um die Scampi wickeln
  7. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Scampi anbraten. Auf einen Holzspieß stecken und zur Suppe servieren.

 

Thai-Forelle in Folie ( 4 Portionen )

pro Portion 0,5 BE, 249 kcal, 10 g Fett, 84 mg Chol


  • 4 Forellen
  • 3 Möhren
  • 1 Stück frische Ingwerknolle
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Öl
  • 2 Limetten
  • ¼ TL Chilipulver
  • 3 EL Wasser
  • 4 EL Sojasauce

 

  1. Forellen abspülen und trocken tupfen.
  2. Möhren, Ingwer und Knoblauch schälen. Selleriestangen und Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Ingwer und Knoblauch fein hacken. Das Gemüse in streichholzfeine Stifte schneiden.
  3. Eine Limette auspressen. 1 EL Öl erhitzen. Das Chilipulver dazu geben und kurz rösten. Dann den Limettensaft, Wasser und Sojasauce angießen, alles gut verrühren und dann vom Herd nehmen.
  4. 4 Stück Alufolie auf der blanken Seite mit dem restlichen Öl einpinseln, die Forellen darauf legen und innen wie außen mit der Sauce beträufeln. Gemüsestreifen, Ingwer und Knoblauch in die Forellenbäuche stecken und den Rest um und auf dem Fisch verteilen. Die Alufolie zusammenfalten und die Ränder sorgfältig zusammendrücken.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft etwa 20-30 Minuten backen. Anschließen die Folie vorsichtig öffnen, den Fisch auf einen Teller geben und mit der Sauce beträufeln.
  6. Die zweite Limette achteln und zum Fisch servieren.

Dazu kann Reis gereicht werden.

 

Apfelbeignets ( 6 Portionen )

(berechnet ohne Zucker) pro Portion 2 BE, 135 kcal, 4 g Fett, 35 mg Chol


  • 2 Äpfel
  • Saft ½ Zitrone
  • 125 g Mehl Type 1050
  • 125 ml fettarme Milch (1,5 % Fett)
  • 1 Hühnerei
  • Süßungsmittel
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Zimt

 

  1. Äpfel im Ganzen schälen, mit dem Apfelausstecher entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.
  2. Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen.
  3. Mehl,  Milch und Eidotter zu einem glatten Teig verrühren. Das geschlagene Eiweiß unter den Teig heben und mit etwas Süßungsmittel abschmecken.
  4. Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Apfelscheiben in den Teig tauchen und von beiden Seiten in der Pfanne goldbraun backen.
  5. Küchle mit etwas Zimt bestreuen und warm Servieren.

 

Schnelle Vanillesauce ( 6 Portionen )

(berechnet ohne Zucker) pro Portion 0,5 BE, 51 kcal, 1 g Fett, 4 mg Chol


  • 500 ml Milch (1,5 % Fett)
  • 20 g Puddingpulver Vanille
  • Mark ½ Vanilleschote
  • Süßungsmittel

 

  1. Von der Milch etwas abnehmen und das Puddingpulver damit glatt rühren.
  2. Die restliche Milch mit dem Mark der Vanilleschote aufkochen lassen, das angerührte Puddingpulver dazugeben und 2 Minuten aufkochen lassen.
  3. Abschmecken.