Die Curschmann Klinik

... ist ein Rehabilitationskrankenhaus für Kardiologie und Angiologie sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck.
Ausgezeichnete medizinische und therapeutische Leistungen auf höchstem Niveau.

Herzgesund ernähren - Menüvorschlag August 2009

Menü mit Fisch (für 4 Personen)

 

Tomaten-Bohnen-Salat

Kräuterforellen mit Gemüse und Kartoffeln

Himbeertraum


Tomaten-Bohnen-Salat (4 Portionen)

pro Portion 0,5 BE, 111 kcal, 6 g Fett


  • 150 g grüne Bohnen (TK)
  • Pfeffer, wenig Salz
  • 150 g weiße Bohnen (aus dem Glas)
  • 375 g Tomaten
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Bund Basilikum

 

1. Tiefgefrorene grüne Bohnen in kochendes Wasser geben und 4-5 Minuten garen. Anschließend kalt abschrecken, abtropfen und abkühlen lassen.

2. Weiße Bohnen auf einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.

3. Tomaten waschen, putzen und achteln.

4. Zitronensaft und Essig verrühren. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen. Olivenöl darunter schlagen. Knoblauch schälen und fein hacken. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen in Streifen schneiden. Basilikum und Knoblauch zur Vinaigrette geben und unterrühren.

5. Vorbereitete Salatzutaten mit der Vinaigrette mischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Gegebenenfalls nachschmecken.


Kräuterforellen (4 Portionen)

pro Portion 128 kcal, 5 g Fett, 52 mg Chol


 

  • 4 Forellen (à 170 g)
  • Saft von 1 Zitrone
  • Pfeffer, abgeriebene Zitronenschale, wenig Salz
  • Petersilie, Rosmarin, Thymian
  • 1 EL Olivenöl

 

1. Die Forellen waschen und trocken tupfen. Kräuter fein hacken.

2. Die Forellen innen und außen mit Zitronensaft beträufeln. Innen mit Pfeffer, Zitronenschale und wenig Salz würzen und außen mit den gehackten Kräuter bestreuen.

3. 4 Stück Alufolie auf der blanken Seite mit dem Öl einpinseln, die Forellen darauf legen und einpacken. Die Ränder sorgfältig zusammendrücken.

4. Die Folientaschen auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 20 Minuten garen.


Dazu passen Kartoffeln (pro Portion (ca. 160 g) 2 BE, 110 kcal) und Gemüse (pro Portion (ca. 150-200 g) 30-50 kcal).


Himbeertraum (4 Portionen)

pro Portion 1,6 BE, 185 kcal, 6 g Fett, 2 mg Chol


  • 60 g Haferflocken
  • 15 g Margarine
  • 15 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • 225 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • Saft einer halben Zitrone
  • Süßstoff
  • 125 g magerer Frischkäse (z.B. Exquisa fitline 0,2 %)
  • 50 g fettarmer Joghurt (1,5 % Fett)
  • 15 g Schlagcremepulver + 60 ml fettarme Milch (1,5 % Fett)

(Mengenverhältnis siehe Packung)

 

1. Haferflocken mit Margarine und Zucker in einer Pfanne rösten.

2. Je 1 und 2 Blatt Gelatine getrennt in kaltem Wasser einweichen.

3. Himbeeren waschen und abtropfen bzw. auftauen lassen. Dann mit Zitronensaft pürieren und mit Süßstoff abschmecken. 1 Blatt Gelatine ausdrücken, im Wasserbad auflösen und unter Rühren in das Himbeerpüree geben.

4. Frischkäse mit Joghurt glatt rühren. 2 Blatt Gelatine ausdrücken, im Wasserbad auflösen und unter Rühren in die Creme geben. Schlagcremepulver mit der Milch steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben. 1/3 des Himbeerpürees in die Creme rühren, so dass sie leicht marmoriert ist.

5. 1/3 der Röstflocken auf 8 Gläser verteilen und mit je 1 EL Himbeerpüree beträufeln. Darauf ca. die Hälfte der Creme geben. Vorgang wiederholen und die Gläser für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

6. Zum Schluss mit den verbleibenden Röstflocken und dem Himbeerpüree garnieren.

 

Nährwerte für das gesamte Menü: pro Portion 4,1 BE, 584 kcal, 17 g Fett, 54 mg Chol