Die Curschmann Klinik

... ist ein Rehabilitationskrankenhaus für Kardiologie und Angiologie sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck.
Ausgezeichnete medizinische und therapeutische Leistungen auf höchstem Niveau.

Herzgesund ernähren - Menüvorschlag September 2009

Menü mit Fleisch (für 6 Personen)


Bunter Salat mit zweierlei Dressings

Lasagne

Crème au Caramel


Buttermilch-Joghurt-Dressing (6 Portionen)

pro Portion 0,1 BE, 49 kcal, 4 g Fett, 7 mg Chol


  • 75 g Magerjoghurt
  • 75 g Buttermilch
  • 75 g fettreduzierte Mayonnaise
  • ¼-½ Kästchen Kresse
  • Pfeffer, wenig Salz
  • bei Bedarf Süßstoff

 

1. Joghurt, Buttermilch und Mayonnaise glatt rühren.

2. Die Kresse zum Dressing geben.

3. Zum Schluss mit Pfeffer, wenig Salz und gegebenenfalls Süßstoff abschmecken.


Honig-Senf-Dressing (6 Portionen)

pro Portion 0,4 BE, 65 kcal, 5 g Fett


  • 3 TL milder Senf
  • 3 TL Essig
  • 5-6 EL Gemüsebrühe
  • 3 EL Öl
  • 1 ½ EL Honig
  • 1 ½ EL Dill
  • Pfeffer, wenig Salz

 

1. Senf, Essig, Brühe, Öl und Honig gut miteinander verrühren.

2. Dill fein hacken und zu dem Dressing geben.

3. Mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken.


Dazu nach Belieben Gemüse für den Salat waschen, putzen, klein schneiden und vermengen. pro Portion ca. 30 kcal


Lasagne (6 Portionen)

pro Portion 2,5 BE, 318 kcal, 6 g Fett, 52 mg Chol


  • 375 ml Gemüsebrühe
  • 375 ml fettarme Milch (1,5 % Fett)
  • 45 g Mehl
  • Pfeffer, Muskat, wenig Salz
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 375 g mageres Fleisch (z.B. Schweineschnitzel)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 300 g Tomaten aus der Dose
  • Pfeffer, Kräuter nach Belieben, wenig Salz
  • 225 g Nudelplatten
  • 75 g fettarmer Schnittkäse (30 % F.i.Tr.), gerieben

 

1. Für die helle Sauce Brühe und Milch vermengen, etwas davon abnehmen und das Mehl damit anrühren. Den Rest aufkochen, unter Rühren angerührtes Mehl dazu geben und ca. 2 Minuten kochen lassen. Anschließend mit den Gewürzen abschmecken.

2. Fleisch im Fleischwolf oder der Moulinette zu Hackfleisch verarbeiten. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein hacken. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten, Hackfleisch untermischen und unter Rühren braten. Tomatenmark zufügen und mit braten. Mit den Tomaten ablöschen und mit den Gewürzen und Kräutern kräftig abschmecken.

3. Das Ganze wird nun geschichtet: zuerst eine Schicht Sauce (etwa 1/3 der Menge) auf dem Boden einer Auflaufform verteilen, das ganze mit einer Schicht Nudelplatten belegen, darauf die Hälfte von dem Hack geben, darauf wieder Nudeln legen, dann wieder Sauce (wieder 1/3), Nudeln, restliches Hack, Nudeln und zum Schluss die restliche Sauce.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 30-40 Minuten backen.


Crème au caramel (6 Portionen)

pro Portion 1,7 BE, 170 kcal, 6 g Fett, 4 mg Chol


  • 100 g Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 500 ml fettarme Milch (1,5 % Fett)
  • ½ Vanilleschote
  • 5 EL Dotterfrei (62,5 g) + 200 ml Wasser
  • Süßstoff

 

1. Dotterfrei nach Packungsanweisung mit Wasser anrühren und quellen lassen.

2. Für die Karamellschicht den Zucker in einem kleinen Topf schmelzen. Bei guter Hitze nur leicht rühren, bis er am Rand beginnt flüssig zu werden. Dann kräftig rühren, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat (er soll hellbraun sein). Jetzt das Wasser auf einmal dazugeben. Der Karamell erstarrt dadurch zu kleinen Klümpchen und muss nun so lange weitergekocht werden, bis er sich wieder aufgelöst hat.

3. 6 Kaffeetassen am Boden ganz leicht mit Öl einpinseln und den Karamell gleichmäßig darauf verteilen. (Ein verbleibender Rest kann mit Wasser wieder aufgekocht und als Karamellsauce zum Dessert gereicht werden.)

4. Die Milch mit der längs aufgeschnittenen Vanilleschote aufkochen und unter Rühren nach und nach zum Dotterfrei geben; anschließend mit Süßstoff süßen.

5. Die Creme durch ein feines Sieb gießen, damit kleine Klümpchen ausgefiltert werden. Die Creme dann in die Tassen gießen und vorsichtig in einen entsprechend großen Topf mit heißem Wasser stellen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 20 Minuten stocken lassen. (Dabei darauf achten, dass das Wasserbad nicht zum kochen kommt, ggf. Backofentemperatur herunterschalten.)

6. Die Tassen anschließend in den Kühlschrank stellen und vollständig erkalten lassen. Vor dem Stürzen die Creme mit einem spitzen Messer am Rand vorsichtig lösen, dann auf vorbereitete Teller stürzen.

 

Nährwerte für das gesamte Menü: pro Portion 4,7 BE, 632 kcal, 21 g Fett, 63 mg Chol