Die Curschmann Klinik

... ist ein Rehabilitationskrankenhaus für Kardiologie und Angiologie sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck.
Ausgezeichnete medizinische und therapeutische Leistungen auf höchstem Niveau.

Herzgesund ernähren - Menüvorschlag Dezember 2010

Menü mit Fisch (für 4 Personen)

 

Französische Zwiebelsuppe

Lachsforellenfilet mit Pesto

Schwedische Apfeltörtchen

 

Französische Zwiebelsuppe (4 Portionen)

pro Portion 2 BE, 203 kcal, 7 g Fett, 5 mg Chol


  • 300 g Gemüsezwiebeln
  • 1 EL Rapsöl
  • 50 g Haferflocken
  • ¼ Liter Weißer Traubensaft
  • ¾ Liter angerührte Gemüsebrühe
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 25 g Parmesan
  • ½ Baguette

 

1. Backofen auf 200 ° Umluft vorheizen.

2. Zwiebeln schälen, in feine Ringe schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit dem Rapsöl andünsten, jedoch nicht braun werden lassen.

3. Haferflocken hinzugeben und gut durchrühren.

4. Traubensaft, Brühe und Thymian zugeben und aufkochen.

5. Im geschlossenen Topf 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Die Baguettestange in Scheiben schneiden. Mit Parmesan bestreuen.

7. Die Suppe in 4 ofenfeste Suppentassen geben und die Brotscheiben darauf legen. Im Backofen überbacken.

 

Lachsforellenfilet mit Pesto (4 Portionen)

pro Portion, 235 kcal, 14,5 g Fett, 78 mg Chol


  • 500 g Lachsforellenfilet (wahlweise Forellenfilet)
  • Zitronensaft, Salz, Pfeffer
  • 1,5 Bund Basilikum
  • 15 g Parmesan
  • 30 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 35 ml Olivenöl
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • etwas Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer

 

1. Fisch mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach unten in eine Auflaufform legen.

2. Die Pinienkerne in einer Pfanne trocken leicht anrösten.

3. Für das Pesto Basilikum, geriebenen Parmesan und die Pinienkerne pürieren. Knoblauch abziehen und dazu pressen. Unter Rühren das Öl zugießen. Pesto mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. 2 EL Gemüsebrühe hinzufügen.

4. Diese Masse auf dem Fisch verteilen und etwas Brühe in die Auflaufform geben.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20 Minuten garen.

 

Schwedische Apfeltörtchen (Frucht-Muffins) ca. 12 Stück

pro Stück (mit Fruchtzucker) 3,25 BE, 90 kcal, 2 g Fett, 0 mg Chol


  • 130 g Mehl
  • ¼ TL Backpulver
  • 50 g Margarine + Margarine zum Ausfetten
  • 60 g Puderzucker oder 50 g Fruchtzucker
  • 1 EL Dotterfrei (12,5 g) + 40 ml Wasser
  • 5 Äpfel
  • Vanille, Zimt, Süßstoff
  • 2 EL Mandeln

 

1. Das Dotterfrei mit der vorgegebenen Menge Wasser anrühren und quellen lassen.

2. Die für die Muffins vorgesehenen Backform mit Margarine ausstreichen.

3. Mehl, Backpulver, Margarine, Puder- oder Fruchtzucker und Dotterfrei zu einem Teig kneten. Den fertigen Teig kurz im Kühlschrank erkalten lassen.

4. Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Mit wenig Wasser, Vanille, Zimt und ggf. Süßstoff ein Apfelmus daraus kochen. Anschließend darunter die Mandeln geben.

5. 2/3 des Teiges ausrollen und 12 Kreise mit Hilfe eines Glases ausstechen, damit die Förmchen auslegen. In jedes Formchen ca. 2 EL von dem Apfelmus einfüllen.

6. Aus dem restlichen Teig Deckel für die Förmchen ausstechen und diese damit bedecken.

7. Die Törtchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen.


Nährwerte für das gesamte Menü: pro Portion 5 BE, 528 kcal, 23,5 g Fett, 83 mg Chol