Die Curschmann Klinik

... ist ein Rehabilitationskrankenhaus für Kardiologie und Angiologie sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck.
Ausgezeichnete medizinische und therapeutische Leistungen auf höchstem Niveau.

Herzgesund ernähren - Menüvorschlag Oktober 2012

Menü mit Fisch (für 4 Personen)

Taboulé

Tansanische Fischpfanne

Mandeltropfen

 

Taboulé ( 4 Portionen)

pro Portion 3 BE, 374 kcal, 18 g Fett, 0 mg Chol


  • 400 ml Wasser
  • 2 EL Sojasauce
  • 200g Couscous
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 5 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • 2 Zehen Knoblauch, fein gehackt
  • 4 Tomaten, in Würfel geschnitten
  • ½ Salatgurke, in Würfel geschnitten
  • 1 Bund Petersilie, fein gehackt
  • Minze, fein gehackt
  • 5 grüne Oliven, fein geschnitten
  • 5 schwarze Oliven, fein geschnitten

 

1. Couscous in eine Schüssel geben und mit dem kochenden Wasser übergießen, Sojasoße dazugeben.Ca. 15 Min quellen lassen.

2. Zwiebeln, Knoblauch, Pfeffer, Olivenöl und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Gemüse und Kräuter dazugeben. Das Couscous mit der Gabel auflockern und unterrühren.

3. Wenn nötig, noch etwas Öl und Zitronensaft dazugeben. Den Salat möglichst etwas durchziehen lassen.

 

Exotische Fischpfanne mit Spinat (nach tansanischer Art) (4 Portionen)

pro Portion 0,5 BE, 228 kcal, 5,4 g Fett, 161 mg Chol


  • 400 g fettarmer Fisch (z.B. Seelachs, Kabeljau, Scholle...)
  • etwas Zitronensaft, Salz
  • 1 TL Zimt
  • Je ½ TL Thymian, Knoblauchpulver, Paprikapulver, Pfeffer,
  • 50 g Mehl
  • Je ½ TL Curry und Koriander
  • 15 g Olivenöl
  • 1 Gemüsezwiebel, gewürfelt
  • Knoblauch nach Bedarf
  • 50 ml Alpro soja /Kokosmilch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 800 g Blattspinat
  • 200 g Garnelen, geschält

 

1. Die Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln. Knoblauchpulver, Zimt, Thymian, Paprika, Pfeffer und eine Prise Salz vermischen und den Fisch damit würzen. Etwa 1 Stunde in den Kühlschrank zum Marinieren stellen.

2. Die Soße wird auf der Grundlage von weichem Spinat gekocht: Den Blattspinat in feine Streifen schneiden und mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe aufgekocht. So lange köcheln lassen, bis der Spinat weich ist und sich die Flüssigkeit etwas reduziert hat.

3. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken und in einer beschichteten Pfanne in Öl glasig dünsten, die Garnelen dazugeben und kurz durchziehen lassen.

4. Während dessen die Spinatmasse pürieren, zu den Garnelen geben und erhitzen, während der Fisch gebraten wird.

5. Den Fisch in großzügige Würfel schneiden, das Mehl mit etwas Salz, Curry und Koriander vermengen und den Fisch darin wenden. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und die Fischwürfel etwa 2 Minuten von jeder Seite braten.

6. Den Fisch auf Tellern anrichten, die Soße mit den Garnelen an und etwas über den Fisch geben.

Dazu passt ein Fladen- oder Pfannenbrot

 

Mandeltropfen (16 Stücke)

pro Portion 1 BE, 130 kcal, 9,4 g Fett, 0 mg Chol


  • 250 g Mandeln, gemahlen
  • 120 g Puderzucker
  • 4 EL Orangenblütenwasser, evtl. etwas mehr
  • 20 g Pistazien

 

1. Mandeln, Puderzucker und Orangenblütenwasser mit einander vermischen, so dass eine feste Masse entsteht, mit den Händen weich kneten und etwas ruhen lassen.

2. Kleine Kugeln aus dem Teig formen und eine Pistazie oben hineindrücken.

3. Die Mandeltropfen in kleine Pralinenförmchen legen und etwas trocknen lassen.

 

Nährwerte für das gesamte Menü: pro Portion 4,5 BE, 732 kcal, 24 g Fett, 161 mg Chol