Die Curschmann Klinik

... ist ein Rehabilitationskrankenhaus für Kardiologie und Angiologie sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck.
Ausgezeichnete medizinische und therapeutische Leistungen auf höchstem Niveau.

Herzgesund ernähren - Menüvorschlag April 2013

Lachsforellenfilet mit Pesto

Überbackenes Ciabatta

Spinat alla Romana

Rhabarber-Erdbeergrütze mit Vanillesoße

 

Überbackenes Ciabatta ( 4 Personen )

pro Portion 1,5 BE, 155 kcal, 4 g Fett, 21 mg Chol


  • 150 g Apfel
  • 1 Bund Salbei
  • 1 TL Rapsöl
  • 100 g Ciabattabrot
  • 100 g fettarmer Mozzarella (8,5 % Fett absolut)
  • 80 g gekochter Schinken

1. Apfel waschen, entkernen und in Scheiben schneiden. Salbei abspülen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Beides in Öl  kurz andünsten.

2. Das Brot in 4 Portionen aufteilen, mit der Hälfte vom Käse belegen, den Schinken darüber geben und mit Apfel und Salbei bedecken. Mit dem restlichen Käse belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 10 Minuten backen

 

Lachsforellenfilet mit Pesto ( 4 Portionen )

pro Portion, 235 kcal, 15 g Fett, 78 mg Chol


  • 500 g Lachsforellenfilet (wahlweise Forellenfilet)
  • Zitronensaft, Salz, Pfeffer
  • 1,5 Bund Basilikum
  • 15 g Parmesan
  • 30 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 35 ml Olivenöl
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • etwas Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer

1. Fisch mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach unten  in eine Auflaufform legen.

2. Die Pinienkerne in einer Pfanne trocken leicht anrösten.

3. Für das Pesto Basilikum, geriebenen Parmesan und die Pinienkerne pürieren. Knoblauch abziehen und dazu pressen. Unter Rühren das Öl zugießen. Pesto mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. 2 EL Gemüsebrühe hinzufügen.

4. Diese Masse auf dem Fisch verteilen und etwas Brühe in die Auflaufform geben.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20 Minuten garen.

Dazu passen Petersilienkartoffeln

 

Spinat alla Romana ( 4 Portionen )

pro Portion 0,5 BE, 70 kcal, 4 g Fett


  • 50 g Rosinen
  • 1 kg frischer Blattspinat
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Pinienkerne

1. Die Rosinen in Wasser einweichen.

2. Den Blattspinat putzen und gründlich waschen. Die Blätter tropfnass in einen großen Topf geben. Bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. Dann in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

3. Knoblauch schälen und halbieren. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch bei milder Hitze darin anbraten, bis die Zehen goldgelb sind, dann aus der Pfanne nehmen.

4. Den Spinat zerzupfen, in die Pfanne geben und im heißen Fett wenden.Rosinen abtropfen lassen und unter den Spinat mischen.

5. Das ganze 10 Minuten unter Rühren garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Pinienkerne und nach Belieben auch den gebratenen Knoblauch über den Spinat streuen.

 

Rhabarber-Erdbeergrütze mit Vanillesoße ( 4 Portionen )

pro Portion 1  BE, 70 kcal, 1 g Fett, 3 mg Chol


  • 500 g  Rhabarber
  • 500 g Erdbeeren tiefgekühlt (saisonal frische Erdbeeren)
  • 300 ml Fruchtsaft
  • 50 g Zucker
  • 80 g Puddingpulver Vanille
  • abgeriebene Limettenschale

1. Rhabarber waschen, putzen und klein schneiden. Mit Zucker und Fruchtsaft in einem Topf mischen. Etwa 8 Minuten kochen lassen.

2. Dann das Puddingpulver mit etwas Wasser glatt rühren, ebenfalls in den Topf geben und 2 Minuten aufkochen lassen. Erdbeeren hinzufügen und die Grütze 2 Minuten unter Rühren aufkochen lassen.

3. Die Grütze mit Limettenschale abschmecken, in Schälchen geben und kalt stellen.

Für die Vanillesauce:

  • 600 ml fettarme Milch (1,5 % Fett)
  • 40 g Puddingpulver Vanille
  • Mark einer Vanilleschote
  • Stevia als Süßungsmittel

1. Von der Milch etwas abnehmen und das Puddingpulver damit glatt rühren.

2. Die restliche Milch aufkochen lassen, das angerührte Puddingpulver  unter Rühren dazugeben und nochmals 2 Minuten aufkochen lassen.

3. Anschließend mit Vanille und Stevia abschmecken.