Die Curschmann Klinik

... ist ein Rehabilitationskrankenhaus für Kardiologie und Angiologie sowie Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck.
Ausgezeichnete medizinische und therapeutische Leistungen auf höchstem Niveau.

Herzgesund ernähren - Menüvorschlag Oktober 2013

Italienische Rouladen   

Kürbissuppe

Muffins mit Apfelfüllung

 

Kürbissuppe ( 4 Portionen )

pro Portion 0,5 BE, 66 kcal, 4 g Fett, 3 mg Chol


  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40g Ingwer frisch
  • 1kg Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 1 rote Peperoni
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 TL Curry
  • Salz/Pfeffer
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 ml Orangensaft

Garnitur:

  • Koriander frisch
  • Erdnüsse
  1. Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Peperoni in feine Würfel schneiden.
  2. Kürbis ggf. schälen (der Hokkaidokürbis kann auch mit Schale verarbeitet werden) und in kleine Würfel schneiden.
  3. Schalotten, Knoblauch und Ingwer in Öl andünsten, Kürbis und Peperoni zufügen und kurz im Topf schwenken.
  4. Gewürze und Gemüsebrühe hinzufügen, 25 Min. auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  5. Kokosmilch und Orangensaft zugeben, pürieren.
  6. Mit Koriander und gehackten Erdnüssen garnieren.
 

Italienische Rouladen ( 4 Portionen )

pro Portion 0 BE, 220 kcal, 6 g Fett, 76 mg Chol


  • 4 Putenschnitzel (à 125 g)
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g fettreduzierter Frischkäse
  • 50 g Magerquark
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Zwiebel
  • 3 TL Olivenöl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 400 g passierte Tomaten
  • 1 EL Kapern
  1. Schnitzel waschen, trocken tupfen und etwas plattieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Frischkäse mit Quark verrühren und das Fleisch damit bestreichen. Basilikum und Zwiebel fein hacken und über den Frischkäse streuen. Dann das Fleisch aufrollen und mit Zahnstochern feststecken.
  3. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Rouladen rasch rundum abraten. Mit der Gemüsebrühe und den Tomaten ablöschen und alles zugedeckt ca. 15-20 Minuten schmoren lassen.
  4. Die Kapern einrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dazu passen Nudeln und Gemüse der Saison: z.B. geschmorter Spitzkohl
 
 

Muffins mit Apfelfüllung ( ca. 12 Stück )

pro Stück (mit Fruchtzucker) 3,25 BE, 90 kcal, 2 g Fett, 0 mg Chol


  • 130 g Mehl
  • ¼ TL Backpulver
  • 50 g Margarine + Margarine zum Ausfetten
  • 50 g Fruchtzucker
  • 1 EL Dotterfrei (12,5 g) + 40 ml Wasser (entspricht einem Hühnerei)
  • 5 Äpfel
  • Vanille, Zimt, Süßstoff
  • 2 EL Mandeln gehackt
  1. Das Dotterfrei mit der vorgegebenen Menge Wasser anrühren und quellen lassen.
  2. Die für die Muffins vorgesehenen Backform mit Margarine ausstreichen.
  3. Mehl, Backpulver, Margarine, Fruchtzucker und Dotterfrei zu einem Teig kneten. Den fertigen Teig kurz im Kühlschrank erkalten lassen.
  4. Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Mit wenig Wasser, Vanille, Zimt und ggf. Süßstoff ein Apfelmus daraus kochen. Anschließend die Mandeln hinzugeben.
  5. 2/3 des Teiges ausrollen und 12 Kreise mit Hilfe eines Glases ausstechen, damit die Förmchen auslegen. In jede Form ca. 2 EL von dem Apfelmus einfüllen.
  6. Aus dem restlichen Teig Deckel für die Förmchen ausstechen und diese damit bedecken.
  7. Die Törtchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen.