Die Klinik Dr. Guth

... in der Jürgensallee liegt in verkehrsgünstiger Lage zur Innenstadt und inmitten einer schönen Gartenanlage. Die Klinik hat ihren etablierten Platz in der medizinischen Krankenversorgung Hamburgs und im gesamten nordwestdeutschen Raum.

Gynäkologie

Das Leistungsspektrum der Gynäkologie

In der Fachabteilung Gynäkologie werden Erkrankungen

  • der Eierstöcke,
  • der Eileiter,
  • der Gebärmutter,
  • der Scheide
  • sowie der Brust

behandelt.

 

Den Schwerpunkt bilden stationäre und ambulante gynäkologische Operationen. Hierbei werden schonende bzw. minimalinvasive Verfahren bevorzugt, vor allem mit der sogenannten Schlüssellochchirurgie (Laparoskopie) oder durch die Scheide.

Alle gynäkologischen Krebserkrankungen der Gebärmutter, am Eileiter, an den Eierstöcken, am Scheideneingang und in der Brust werden leitliniengerecht behandelt. Die Diagnose wird zuvor histologisch gesichert mittels Punch-Biopsie, Stanzbiopsie oder Probeentnahmen und dann wird die Operation befundgerecht geplant.

Die Behandlung der Krebserkrankung erfolgt in Zusammenarbeit mit Onkologen, Strahlentherapeuten, Radiologen, Nuklearmedizinern, Abdominalchirurgen und Urologen. Die postoperative Therapieempfehlung und -planung wie Chemotherapie, Bestrahlung oder antihormonellen Therapie erfolgt in interdisziplinäre Besprechungen.

Bei Vergrößerung der Gebärmutter, z.B. durch Myome mit entsprechenden Beschwerden wie Blutungsstörung oder Unterbauchschmerzen sowie der Gebärmuttersenkung, die Beschwerden bereitet oder zu Blasenentleerungsstörungen führt, werden individuell abgestimmte Operationen angeboten. Einige spezielle Senkungsoperationen werden auch in Zusammenarbeit mit der Proktologin des Hauses Frau Dr. Augustin MBA geplant und durchgeführt.

 

Sowohl stationär als auch ambulant werden laparoskopische Operationen zur Abklärung der Eileiterdurchgängigkeit bei bestehendem Kinderwunsch, bei Eileiterschwangerschaft, bei Eierstockerkrankungen, wie Zysten unterschiedlicher Art, bei Endometriose und bei verwachsungsbedingten Beschwerden durchgeführt.

Nach größeren ambulanten Eingriffen ist im Bedarfsfall die unmittelbare, medizinisch notwendige stationäre Aufnahme zur Weiterbehandlung möglich. Alle kleineren gynäkologischen Eingriffe, wie Ausschabung der Gebärmutter bei Blutungsstörung oder nach Fehlgeburten sowie diagnostische und operative Gebärmutterspiegelungen wie z.B. bei Myomen oder Polypen und das Abtragen der Gebärmutterschleimhaut werden ebenfalls ambulant durchgeführt.

 

Am 01.01.2013 hat Frau Insa Thies-Thörner die Nachfolge von Dr. Popp in der Fachabteilung für Gynäkologie angetreten. Sie verfügt über eine vielseitige und langjährige operative Erfahrung und hat vor allem mit minimalinvasiven Verfahren gearbeitet und zusätzlich mit Schwerpunkt in der gynäkologischen Onkologie. Seit 2005 war sie als Oberärztin in Hamburg, Bremen und Rotenburg/Wümme in großen Kliniken tätig. Zuletzt im zertifizierten Brustzentrum und zertifizierten gynäko-onkologischen Zentrum in Rotenburg/Wümme. Besonderen Wert legt Frau Thies-Thörner auf eine vertrauensvolle, individuell abgestimmte und leitliniengerechte Patientinnenbetreuung. Zusätzlich hat sie sich über Jahre intensiv um die Ausbildung der gynäkologischen Weiterbildungsassistenzärztinnen gekümmert.

Eine enge und auch lange Verbundenheit zur Klinik Dr. Guth besteht seit 1997, da sie in den Jahren 1997 und 1998 bei ihrem Vorgänger, Dr. Popp in der gynäkologischen und bei Dr. Heymann in der allgemeinchirurgischen Abteilung gearbeitet hat.